Einstellhilfen
Einstellhilfen für die Präzision im Modellbau
!

Luftschrauben Auswuchtgerät

9270
!
Universal-Auswuchtgerät für Luftschraubenvon 12“ (300 mm)
bis 40“ (1000mm) Durchmesserund Bohrungen von 8,0/10,0/12,0
und 20 mm Ø. Maximale Nabendicke der Luftschraube 48 mm.
Das Auswuchtgerät ist weltweit das einzige mit dem Sie Luftschrauben längs und quer zu den Blättern auswuchten können. Einfachste Handhabung und höchste Präzision der Anzeige ermöglicht
es jedem Modellbauer seine Luftschrauben selbst exakt auszuwuchten.
Eine optimal ausgewuchtete Luftschraube schützt den Verbrennungs-
motor und die Fernlenkanlage vor schädlicher Vibration und leistet einen erheblichen Beitrag zur Lärmreduzierung.

Rotorblatt-Waage

9280A
!
Rotorblatt-Waage für alle gängigen Rotorblätter
mit 4 mm Befestigungsbohrung
.
Mit dieser Methode werden die Rotorblätter genau in der Stellung ausgewuchtet, wie sie sich im Flug einstellen. Mit dem Gerät können Sie auch die Blätter für Drei- oder Mehrblattrotoren auswuchten.

ACCU THROW

051-1020366
!
Messgerät zum Einstellen der Ruderausschläge

Das ist die effiziente innovative Lösung, mit der sie in Minutenschnelle sämtliche Ruderausschläge ihres Modells messen und einstellen können. Viele Modellbauer - vorallem Anfänger - wissen oft nicht, wie wichtig die richtige Einstellung der Ruderausschläge ist. Oder können diese nicht richtig messen, um nach den Herstellerangeben folgen zu können.

Das strapazierfähige Kunststofflineal zeigt Skalen in Millimeter und Zoll.

  • Für alle Modelle geeignet
  • Einfaches Messen und Einstellen der Ruderausschläge
  • Genial einfgache Montage ohne zusätzliches Befestigungsmaterial
  • Mit diesem intelligenten Zubehör von Great Planes stellen Sie in Minutenschnelle die Ruderausschläge auf die gewünschten Werte ein
  • EWD-Waage

    015-693053
    !
    Noch immer gibt es Modellflieger, die mit gemischten Gefühlenvor dem Erstflug auf dem Modellflugplatz stehen.

    Wenn diese ihre „Hausaufgaben“ gemacht hätten, könnten sie gelassen an die Sacheherangehen.
    Damit ein Modell fliegt, ist gar nicht so viel nötig.
    1. Der Schwerpunkt sollte stimmen
    (beim Erstflug lieber ein paar mm zu weit vorn)
    2. Die EWD (Einstell-Winkel-Differenz) muß stimmen und
    3. es sollte kein grober Verzug vorliegen.
    Zur Kontrolle von Punkt 1 kann das Modell (je nach Größe) auf denFingern oder viel besser auf derSchwerpunktwaage # 69 3054 ausgependeltwerden. Für die Messung der EWD und die Prüfung auf Verzug brauchen Sie jedoch ein Werkzeug
    - die MULTIPLEX EWD - Waage.

    Kein Meßfehler bei stark gewölbten Profilen durch Verwendung einer speziellen Meßspitze
    problemlose Anwendung bei V-Leitwerken durch drehbare Prismen
    Motorsturzmessung bei Verbrenner- und E-Antrieben
    Waage von beiden Seiten ablesbar
    Prüfung auf Verzug von Tragflügel durch Messung an Tragflächenwurzel,
    Tragflächenmitte und am Randbogen
    Einstellung des Rotorkopfs bei Hubschraubern

    Schwerpunktwaage

    015-693054
    !

    Neben dem Einstellwinkel und der Verzugsfreiheit muß der Schwerpunkt beim Modell stimmen, wenn es zufriedenstellend fliegen soll.
    Ungenaue Schwerpunkteinstellung (z.B. mit Fingerspitzen) führt zu unzähligen Testflügen oder im Extremfall sofort zum Absturz. Angaben zum Schwerpunkt findet man üblicherweise im Plan oder der Anleitung, aber wie genau aufs Modell übertragen?

    Mit der Schwerpunktwaage ist das kein Problem. Sie ist für Modelle von 300 g bis 10 kg Gewicht ausgelegt. Der Meßbereich liegt zwischen 30 und 150 mm d.h. bei einer Rechtecktragfläche (ohne Pfeilung) darf die Flächentiefe bis zu ca. 450 mm betragen, das ist für alle gängigen Modelle ausreichend.